W1641 K SO 01 Piktogram Umgebung 02 Ondergrond
W1641-K-SO-01-Piktogram Umgebung-02_ondergrond
Y:W 1641 Städtebauliches Qualifizierungsverfahren Wuppertal-He
Perspektive 02_Blick Konsumgebäude_Endversion_980x500
Perspektive 01_Blick Quartierseingang_Endversion_980x500
Image_980x500
W1641 K SO 01 Piktogram Umgebung 02 Ondergrond Y:W 1641 Städtebauliches Qualifizierungsverfahren Wuppertal He Perspektive 02 Blick Konsumgebäude Endversion 980x500 Perspektive 01 Blick Quartierseingang Endversion 980x500 Image 980x500

1. Preis: Wuppertal-Heubruch

Über das Projekt

Im Rahmen eines Gutachterverfahrens waren Ideen für die künftige Nutzung des Geländes am ehemaligen Güterbahnhof Wuppertal-Heubruch zu entwickeln. Das Gebiet liegt in unmittelbarer Nähe zur Nordbahntrasse, eine zum Rad- und Spazierweg umgewidmete Bahnstrecke, die sich von West nach Ost über 23 Kilometer quer durch das Wuppertaler Stadtgebiet erstreckt. Unser Entwurf für die Entwicklung eines neuen, hochwertigen Wohnquartiers mit passenden Freiflächen, einem Spielplatz und einer Kindertagesstätte überzeugte die Jury durch seine „robuste, städtebauliche Qualität mit einem gelungenen Mix aus Stadthäusern und Geschosswohnungsbau“.

 

Projektdetails

Verfahren
Gutachterverfahren, 2016

Auslober
Aurelis Real Estate
Stadt Wuppertal

Platzierung
1. Preis

Projektdaten
• 250- 300 Wohneinheiten: Geschosswohnungen und Stadthäuser
• 55.000 m² Grundstück

Standort
Güterbahnhofgelände, Wuppertal-Heubruch

Freiraumplanung
KLA I kiparlandschaftsarchitekten