HGMB Architekten Fußgaengerperspektive Kleiner
HGMB Architekten_Fußgaengerperspektive_kleiner
Projekte_123_3
Projekte_123_1
HGMB Architekten Fußgaengerperspektive Kleiner Projekte 123 3 Projekte 123 1

Klinkebogen

Über das Projekt

Die geplanten Neubauten korrespondieren mit den Altbauten der Umgebung. Details wie Dachform, Materialität und die markanten Stufen Giebel werden aufgegriffen, aber in eine zeitgemäße Architektursprache übersetzt. Statt eines genauen „Wiederaufbaus“ wurde eine reduzierte, zeitgemäße Formensprache gewählt.

Inspiriert von den in den zur Verfügung gestellten Bestandsplänen dargestellten sind die Fenster mit einer zum Ziegel kontrastierenden Putzeinfassung geplant.

Das energetische Konzept ist von der Kompaktheit der Gebäude und der guten Südorientierung geprägt. Ein passiv solares Bauen zur optimalen Nutzung der Sonne ist in der hier vorhandenen städtebaulichen Süd-Situation besonders günstig: Sämtliche Aufenthaltsräume der Straßen begleitenden Bebauung Unterrather Straße orientieren sich zur Südseite, so dass ein Teil des Energiebedarfs über solare Gewinne beim Wärmeeintrag über die Fenster gedeckt werden kann. Die Hofgebäude im Süden sind niedriger ausgebildet, so dass größere Verschattungen vermieden werden können.

Der Barriere frei zu erschließende Innenhof bildet einen attraktiven, geschützten Frei Bereich, der von den Mietern als Erholungsraum, Kinderspiel Fläche und Treffpunkt genutzt werden kann. Dieser Innenbereich stellt, insbesondere im Hinblick auf die stark durch Lärmemissionen belastete Umgebung, eine besondere Qualität dar. Es gibt verschiedene Aktionsfelder (Kinderspiel, verschiedene Aufenthaltsbereiche) die durch eine Wege Erschließung miteinander verbunden sind.

Projektdetails

Verfahren
Eingeladener Wettbewerb, 2013

Auslober
Wogedo, Düsseldorf

Platzierung
Anerkennung

Projektdaten
• 55 geförderte Mietwohnungen in Passivhausbauweise

Standort
Unterrather Straße, Düsseldorf-Unterrath

Freiraumplanung
HGMB Architekten