Schlesische Doppelbild 980x500
Schlesische_Doppelbild_980x500
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bestandsbild

IMG_2029r_980x500
Schlesische_Panorama2_980x500
IMG_1951r_980x500
Schlesische_Innen_980x500
Schlesische1_980x500
Aufstockung_980x500
Lageplan_980x500_neu
Schlesische Doppelbild 980x500 Bestandsbild IMG 2029r 980x500 Schlesische Panorama2 980x500 IMG 1951r 980x500 Schlesische Innen 980x500 Schlesische1 980x500 Aufstockung 980x500 Lageplan 980x500 Neu

Wohnquartier Schlesisches Viertel

Über das Projekt

Im Jahr 2006 fand ein Architektenwettbewerb zur zukunftsorientierten Entwicklung der Wohnungsbestände der Rheinwohnungsbau im Schlesischen Viertel statt. Der mit dem ersten Preis ausgezeichnete Entwurf von HGMB Architekten bildete die Grundlage für die weitere Bebauung. Im Bereich Schlesische Straße wurden im Sommer 2011 insgesamt 71 Wohnungen zugunsten einer Neubebauung abgebrochen. Ergänzt wurde die Maßnahme durch die Modernisierung der Bestandszeile Breslauer Straße 24 – 36  (http://hgmb.de/portfolio-item/breslauer-strasse).

Insgesamt entstanden 105 Mietwohnungen, davon 27 Einheiten mit öffentlicher Förderung. Der ruhende Verkehr ist überwiegend in einer Tiefgarage untergebracht.

Abgeleitet aus dem städtebaulichen Konzept wurde ein differenzierter Wohnungsmix realisiert: Die Gebäude entlang der Schlesischen Straße verfügen durch ihre konsequente Nord-Süd-Ausrichtung über hochwertige, gut besonnte Geschosswohnungen. Die Innenhofbebauung besteht schwerpunktmäßig aus „Mietwohnungen mit eigener Haustür“. Die Wohnflächen sind sparsam bemessen und mit denen im Geschosswohnungsbau vergleichbar. Die Eigenheim-Merkmale sorgen allerdings für eine besondere Attraktivität und schaffen eine hohe Identifikation der Mieter mit ihrem Wohnumfeld.

Die gesamte Planung ist darauf abgestimmt, die bestmöglichen, passivsolaren Gewinne zu erzielen. Die offene Bebauung entlang der Schlesischen Straße ist südorientiert und ca. sechs Meter von der Straße zurückversetzt. Die Wohnräume und die vorgelagerten, südorientierten Mietergärten und Dachterrassen haben durch ihre günstige Ausrichtung eine hohe Aufenthaltsqualität. Neben- und Schlafräume sind an der Nordseite untergebracht. Die Wohnküchen erhalten zusätzlich eine Belichtung von Westen und Osten.

Projektdetails

Gebäudedaten
• 105 Mietwohnungen
• Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau
• gefördert und freifinanziert
• Wettbewerb 2006 – Platzierung: 1. Preis

Leistungsphasen
nach HOAI
Leistungsphasen 1 – 9

Standort

Schlesische Straße, Düsseldorf-Lierenfeld

Bauherr

Rheinwohnungsbau GmbH, Düsseldorf

Energiekonzept

Wortmann und Scheerer, Bochum

Freiraumplanung

Green Landschaftsarchitekten, Duisburg

Fertigstellung

2013